Ernesto Handmann
Nachtigall und Nachtigäller
Ulkverse

Der Teufelsgäller

Nein! Ich geh nicht in den Keller!   Da spukt so ein Nachtigäller!
Jemand war an meinem Teller!   's war doch wohl kein Nachtigäller?
Der Gäller ist ein großer Flegel!   Auf Radfahrwege streut er Nägel.
Das wird ja wirklich immer toller:   Nun fährt der Gäller Motorroller!
Wenn das Vibrato schluchzend steigt,   unser Teufelsgäller geigt.



Aus Nachtigällers Polizeibericht

Kommt 'ne Lerche an, 'ne fette,
sagt zu Nachti: "Komm, du Nette!"
"Hilfe! Mörder! Überfall!"
kreischt entsetzt die Nachtigall.
Daraufhin rast flugs herbei
ihre Vogelpolizei.
Doch der Wüstling, unerkannt,
war schon eilig weggerannt.

Eine Bande Nachtigallen
hat den Förster überfallen!
Hat ihn einfach umgebracht,
als er pirschte letzte Nacht.
Trauer herrscht im ganzen Orte.
Selbst dem Gäller fehl'n die Worte.




Die Gällerdiebe
Mit Gällers Federn sich zu schmücken,
füllt manche Menschen mit Entzücken.
Die Verse ihn'n so sehr gefallen,
dass sie gleich stehl'n die Nachtigallen.
Sie rauben hier ganz wie die Raben,
ohn' irgendwelche Scheu zu haben,
und wildern hier ohn' Dank, ohn' Bitt'
und nehm'n die Verse einfach mit.
Sie tun, als wär'n sie große Dichter,
dabei sind sie nur kleine Lichter;
denn diese Gällerverse stammen
von Handmanns Homepage all' zusammen.
© Ernesto Handmann
Oben  |  Zurück  |  Nächster

Jedwede Art der Verbreitung, Veröffentlichung oder nichtprivaten Nutzung
der Nachtigallenverse nur mit Genehmigung des Autors!
© Ernesto Handmann
Ernesto Handmann
nachtigall.eharcor.de  
Oben   Start   Satiren   Nachtigall   Bauernregeln   Gedichte   Kontakt    
Ulkverse Nachtigäller Nachtigall Ernesto Handmann
Start   Nachtigall   Liebesgäller   Kulturgäller   Ökogäller   DDR-Gäller   Fimmelgäller   Teufelsgäller   Familiengäller   Flötengäller   Straßengäller     nachtigall.eharcor.de  
Nachtigall
und
Nachtigäller
Hörst des Nachts du süße Klänge ...
Ulkverse