Novembertag

Nebel hängt wie Rauch ums Haus,
drängt die Welt nach innen;
ohne Not geht niemand aus;
alles fällt in Sinnen.

Leiser wird die Hand, der Mund,
stiller die Gebärde.
Heimlich, wie auf Meeresgrund,
träumen Mensch und Erde.

Christian Morgenstern 
(1871 - 1914)

Ernesto Handmann
herbstgedichte2arcor.de
Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Herbstgedichte-2   Sinngedichte   Dichter   Kontakt www.gedichte.phantasus.de  
Gedichte Herbstgedichte Herbstgedichte Ernesto Handmann
Start   Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Herbstgedichte-2   Sinngedichte   Balladen   Sonette   Dichter   Kontakt   herbstgedichte2arcor.de  
Schöne und besondere
Herbstgedichte
Herbstgedichte (2)