[
Graue Blätter
] 1)

Solch ein lauer weißer Tag,
Mag die Hände gar nicht rühren,
Nur die Augen liegen wach.

Draußen welken gelb die Bäume,
In der stillen Esche nicken
Graue Blätter, altersschwach.
Graue Blätter, graue Träume.

Max Dauthendey
(1867 - 1918)

1)  Überschrift vom Herausgeber eingefügt

Ernesto Handmann
herbstgedichte2arcor.de
Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Herbstgedichte-2   Sinngedichte   Dichter   Kontakt www.gedichte.phantasus.de  
Gedichte Herbstgedichte Herbstgedichte Ernesto Handmann
Start   Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Herbstgedichte-2   Sinngedichte   Balladen   Sonette   Dichter   Kontakt   herbstgedichte2arcor.de  
Schöne und besondere
Herbstgedichte
Herbstgedichte (2)