Winter ade!

So hört doch, was die Lerche singt!
Hört, wie sie frohe Botschaft bringt!
Es kommt auf goldnem Sonnenstrahl
Der Frühling heim in unser Tal,
Er streuet bunte Blumen aus
Und bringet Freud' in jedes Haus.
Winter, ade!
Frühling, juchhe!

Was uns die liebe Lerche singt,
In unsern Herzen widerklingt 1).
Der Winter sagt: ade! ade!
Und hin ist Kälte, Reif und Schnee
Und Nebel hin und Dunkelheit  —
Willkommen, süße Frühlingszeit!
Winter, ade!
Frühling, juchhe!

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
(ca. 1827)


Erklärung
1) widerklingen: Schreibweise wie "widerhallen", "widerspiegeln"
(Anm. d. Hrg.)
Ernesto Handmann
fruehlingsgedichtearcor.de  
Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Frühlingsgedichte-2   Sinngedichte   Dichter   Kontakt www.fruehlingsgedichte.phantasus.de  
Gedichte Frühlingsgedichte Frühlingsgedichte Ernesto Handmann
Start   Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Frühlingsgedichte-2   Sinngedichte   Balladen   Sonette   Dichter   Kontakt   fruehlingsgedichtearcor.de  
Beliebte und bekannte
Frühlingsgedichte
Frühlingsgedichte (2)