Frühlingslied

Die Luft ist blau, das Tal ist grün,
die kleinen Maienglocken blühn
und Schlüsselblumen drunter;
der Wiesengrund ist schon so bunt
und malt sich täglich bunter.

Drum komme, wem der Mai gefällt,
und freue sich der schönen Welt
und Gottes Vatergüte,
die diese Pracht hervorgebracht,
den Baum und seine Blüte.

Ludwig Hölty
(1748 - 1776)

Ernesto Handmann
fruehlingsgedichtearcor.de  
Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Frühlingsgedichte-2   Sinngedichte   Dichter   Kontakt www.fruehlingsgedichte.phantasus.de  
Gedichte Frühlingsgedichte Frühlingsgedichte Ernesto Handmann
Start   Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Frühlingsgedichte-2   Sinngedichte   Balladen   Sonette   Dichter   Kontakt   fruehlingsgedichtearcor.de  
Beliebte und bekannte
Frühlingsgedichte
Frühlingsgedichte (2)