Die Liebende abermals

Warum ich wieder zum Papier mich wende?
Das musst du, Liebster, so bestimmt nicht fragen!
Denn eigentlich hab ich dir nichts zu sagen;
Doch kommt's zuletzt in deine lieben Hände.

Weil ich nicht kommen kann, soll, was ich sende,
Dein ungeteiltes Herz hinübertragen
Mit Wonnen, Hoffnungen, Entzücken, Plagen:
Das alles hat nicht Anfang, hat nicht Ende.

Ich mag vom heut'gen Tag dir nichts vertrauen,
Wie sich im Sinnen, Wünschen, Wähnen, Wollen
Mein treues Herz zu dir hinüberwendet.

So stand ich einst vor dir, dich anzuschauen,
Und sagte nichts! Was hätt' ich sagen sollen?
Mein ganzes Wesen war in sich vollendet.

Johann Wolfgang von Goethe

Ernesto Handmann
sonettearcor.de
Oben   Start   Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Sinngedichte   Balladen   Sonette   Dichter   Kontakt www.gedichte.phantasus.de  
Gedichte Sonette Sonette Ernesto Handmann
Start   Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Sinngedichte   Balladen   Sonette   Dichter   Kontakt   sonettearcor.de
Sonette
Ihr liebt und schreibt Sonette!
Weh der Grille!
Sonette