[
Der Zweifel fehlt
] 1)

Wer ohne Schmerz, der ist auch ohne Liebe,
Wer ohne Leid, der ist auch ohne Treu,
Und dem nur wird die Sonne wolkenfrei,
Der aus dem Dunkel ringt mit heißem Triebe.

Bei euch ist nichts als lärmendes Geschiebe,
In wildem Tummel trollt ihr euch herbei
Und messt das Erdreich ohne heil'ge Scheu,
Als ob zu hoffen kein Kolumb mehr bliebe!

Euch ist der eig'ne Leichnam noch nicht klar,
Ihr kennet kaum den Wurm zu euren Füßen,
Die Blume nicht, die sprosst aus eurem Grab.

Doch hüpfet ihr und krönt mit Stroh das Haar,
Gedankenlos als Götter euch zu grüßen;
Der Zweifel fehlt - und das bricht euch den Stab!

Gottfried Keller

1) Überschrift vom Herausgeber eingefügt

Ernesto Handmann
sinngedichtearcor.de
Oben   Start   Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Sinngedichte   Balladen   Dichter   Kontakt www.gedichte.phantasus.de  
Gedichte Sinngedichte Sinngedichte Ernesto Handmann
Start   Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Sinngedichte   Balladen   Sonette   Dichter   Kontakt   sinngedichtearcor.de
Sinngedichte
Die Gedanken sind frei ...
Gedankenlyrik - Sonette